Wagen 285, O 405GN2

285 OS E 8890 29.04.2011 11

Dieses Fahrzeug gehörte zur letzten Lieferung des Typs O 405GN2 bei den Stadtwerken Osnabrück. Die Lieferung umfasste mit Baujahr 1999 die Wagen 280, 281, 282, 283, 284 und 285. Wagen 285 wurde am 16.12.1999 auf OS-E 8850 zugelassen und am 29.09.2011 abgemeldet. Seine Einsatzzeit in Osnabrück war jedoch nicht zu Ende. Direkt im Anschluss wurde das Fahrzeug bei der Tochterfirma Sörensen noch am 29.09.2011 auf ST-OS 7885 wieder zugelassen. Jedoch ging dieses Fahrzeug nicht mehr groß auf Linie und verbrachte seine letzten vier Jahre als Schulbus bzw. Verstärkerwagen.

In der Zeit bei Sörensen wurde aus dem 285 allerdings der 885. Am 18.03.2015 endete seine Zeit auch bei dieser Firma; seitdem ist dieses Fahrzeug in meinem Besitz und soll insbesondere bei Veranstaltungen für unsere jungen Busfans zum Einsatz kommen.

285 OS 04005 16.04.2015 04

Weitere Informationen zum Fahrzeug 285:

Das Fahrzeug wurde mit einer Flip-Dot Lawo Anzeige geliefert, welche später gegen eine orange LED-Anzeige getauscht wurde. Im Monat März 2001 erhielt Wagen 285 eine Vollwerbung für "Herforder", welche er bis heute trägt und noch lange Zeit tragen soll. Für diese Werbung wurden die weißen Bereiche blau lackiert, darauf ist die Beschriftung aufgebracht. Besonderheit dieses Wagens ist die Tür zwei, welche als Außenschwenktür ausgeführt ist. Während meiner Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb bei den Stadtwerken Osnabrück (2009-2012) hatte ich häufig die Gelegenheit, diese Wagen, auch den 285, auf verschiedenen E-Wagen fahren zu dürfen.

Nun kann er auf Veranstaltungen und Tagen der offenen Türen weiterhin zum Einsatz kommen.

Dieser schöne Wagen ist im Juli auf das amtliche Kennzeichen B-EE 8890 zugelassen worden. Neben der Zulassung hat er auch seine ehemaligen Piktogramme sowie das Firmenlogo und die Wagennummer erneut erhalten. 

285 B EE 8890 06.09.2015 13Am 06.09.2015 bediente der Traditionsbus Berlin zwischen S+U Bahnhof Rathaus Spandau und dem Flugzeugmusem der Bundeswehr in Gatow die Linie 134 als Einsatzwagen. Dies war eine Direktverbindung für Besucher, die zum Museum wollten. Der Shuttlebus fuhr entlang der Linie 134 und über das Bundeswehrgelände. An diesem Tag durfte auch das Fahrzeug B-EE 8890, ex. SWO 285, teilnehmen.